Golden Hummus

von Yvonne

Wie Ihr wisst, liebe ich Hummus! Auf Basis meines „Hummus Quick & Easy“ Rezepts ist eines Abends dieser „Golden Hummus“ entstanden. Ein große Ladung Kurkuma sorgt für die Wahnsinnsfarbe und natürlich alle Kurkuma-Benefits.

Es ist wirklich schnell gemacht (am besten mit einem wirklich leistungsfähigen Food Processor/Blitzhacker) und kann sofort vernascht werden. Es schadet aber auch nicht, wenn es noch eine oder mehr Stunden zieht. Am besten im Kühlschrank aufbewahren und 20 Minuten vor dem Essen herausnehmen. Einmal gut durchrühren, damit sich Öle und Gewürze nochmal verbinden. Und mit einem Extraschuß Olivenöl, etwas Kurkuma-Pulver und Schwarzkümmelsamen in einer schönen Schale anrichten.

Golden Times are here! Ein weiteres „goldenes“ Rezepte ist mein „Goldener Kartoffelsalat„. Probiert ihn doch mal aus.

Bonus: Kurkuma ist aus der „lovelybelly“-Küche nicht mehr wegzudenken. Seine antientzündliche Wirkung ist unschlagbar. Außerdem wirkt das Curcumin der gelben Knolle schmerzstillend und soll sogar krebshemmend sein.

Kichererbsen liefern wertvolles Eiweiß, viele Mineralien und Spurenelemente. Der hohe Ballaststoffgehalt fördert die Verdauung und „füttert“ die guten Darmbakterien. Der Zitronensaft liefert Vitamin C. Und Olivenöl zählt zu den wertvollsten Nahrungsmitteln überhaupt. 

Persönliche Anmerkung: Ich habe meinen Kichererbsen-Konsum aktuell fast gegen Null geschraubt. Kichererbsen haben einen hohen Lektin-Gehalt und das ist gerade bei Verdacht auf Leaky Gut Problem. Wir wollen schließlich nicht noch unnötig Extra-Schadstoffe aufnehmen, die unseren Körper zusätzlich belasten.

Also gibt es Kichererbsen im Moment eher selten – dann aber mit allergrößtem Genuss! Und mit vielen anderen Gesundheits-Bonus-Pünktchen 🙂

 

Golden Hummus

Wie Ihr wisst, liebe ich Hummus! Auf Basis meines „Hummus Quick &… Rezepte Golden Hummus European Drucken
Personen: 2 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

ZUTATEN

  • 1 Glas Kichererbsen, 1 Glas (Dose) abgetropft (z.B. von Alnatura)
  • 3 EL Wasser
  • 3 Esslöffel Tahini
  • 3 Esslöffel Zitronensaft (zB von Alnatura)
  • Knoblauch, getrocknet, aus der Mühle
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Kurkuma, gemahlen
  • 3 EL Olivenöl nativ extra
  • 2 EL Kokosöl
  • nach Geschmack Sesam oder Schwarzkümmelsamen zum Bestreuen

ANLEITUNG

Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, mit laufendem Wasser spülen und abtropfen lassen. Anschließend zusammen mit allen Zutaten in den Behälter des Blitzhacker geben.

Auf höchster Stufe durch mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Falls die Masse zu trocken oder bröselig ist, noch etwas Wasser und Olivenöl dazugeben.

Sie sollte glatt und cremig sein.

In einer Schale anrichten, Olivenöl darüber träufeln und mit Kurkumapulver und/oder Schwarzkümmelsamen bestreuen. Fertig!

 

Print Friendly, PDF & Email

Vielleicht magst du auch