Gebratener Brokkoli mit Macadamianüssen

von Yvonne

Dass ich sehr gerne Brokkoli esse, habt Ihr bestimmt schon mitbekommen. Auch wenn Howard sich wegdreht – er mag ihn ebenfalls. Was für ein verrückter Hund 🙂

Ich mag  grundsätzlich sehr die Kombination aus Gemüse und Nüssen. Es gibt ein paar unschlagbare und super gesunde Kombis: Diese ist eine meiner liebsten. Und es ist flott und spontan gemacht, wenn man wie ich, die Zutaten im Haus hat. Brokkoli habe ich irgendwie immer da: Als kompletten frischen Kopf, bereits zerteilt und weiterverarbeitet als blanchierte Röschen oder im Beutel im Tiefkühler. Nüsse sowie Kerne und Saaten habe ich auch immer Haus. That’s it!

Ich mag in dieser Kombi übrigens super gerne – nur ab und zu mal! – ein bisschen Hoisinsoße (ich glaube ich bin leicht süchtig nach dem Zeug…). Gerade bei solchen Fertigprodukten ist gute Qualtät essentiell < und es muß frei von künstlichen Aromen und vor allem dem Teufelszeug Glutamat sein. Da es so schwer ist, gute Fertigprodukte zu finden, an dieser Stelle mein persönlicher Tipp: [WERBUNG, unbezahlt] Lee Kum Kee.

Wem das pur so wenig ist, der kann sich einfach noch ein paar Reisnudeln in etwas Gemüsebrühe kochen und dazu essen.

Aber auch ein Stück gegrillter Wildlachs macht sich perfekt dazu. Und ergänzt perfekt eine wichtige Omega-3-Quelle.

Übrigens: Alles, was vom frischen Brokkoli-Kopf übrig bleibt (Strunk, Stengel, etc), bitte nicht wegwerfen, sondern für weitere Verwendung aufbewahren: Wertvolles Material zB für meine Detox-Suppe – Rezept folgt demnächst 🙂 Da der Strunk sehr faser- und ballaststoffreich ist, sollten Bauchmenschen mit akuten Schüben oder Divertikulose ihn weglassen.

Dass ich sehr gerne Brokkoli esse, habt Ihr bestimmt schon mitbekommen. Auch… Rezepte Gebratener Brokkoli mit Macadamianüssen European Drucken
Personen: 2 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

ZUTATEN

  • 1 Brokkoli (Alternativ ca. 1 Beutel TK-Brokkoli)
  • 1 EL Kokosöl
  • Macadamianüsse, gesalzen
  • nach Geschmack etwas Hoisinsoße (glutamatfrei!)

ANLEITUNG

Den frischen Brokkoli in Röschen zerteilen und in heissem Kokosöl anbraten. Er darf etwas anbräunen und gerne noch etwas knackig bleiben. Wenn er zu trocken erscheint, gerne einen kleinen Schluck Wasser dazu geben, Deckel drauf und noch 1-2 Minuten gar ziehen lassen. In einer Schale anrichten, gehackte Macadamianüsse darüber geben und nach Geschmack mit etwas Hoisinsoße beträufeln.

Print Friendly, PDF & Email

Vielleicht magst du auch